Weltkinder- und Weltfriedenstag 2018

Frau Keil und Herr Niemeyer haben zu Beginn etwas vorgeführt. Herr Niemeyer war Albert Schweitzer und Frau Keil hat Herr Niemeyer befragt. Die Klassen 1-4 haben dann in den Klassen gearbeitet. Die beiden ersten Klassen hatten das Thema Freundschaft, die Klasse 2 hatte das Thema Mut, die Klasse 3a hatte das Thema Respekt, die Klasse 3b hatte das Thema Vertrauen und die Klasse 4 hatte das Thema Toleranz.

Danach sind alle Klassen in die Turnhalle gegangen. Dort wurden die Ergebnisse vorgestellt. Zum Abschluss haben wir kleine Blätter bekommen. Darauf haben wir Wünsche für ein gutes Miteinander in der St. Martin-Schule notiert.

(geschrieben von Joris, Erik und Lina aus der 3a)

 

Der Weltkinder- und Weltfriedenstag ist immer ein Anlass um zu schauen, wohin der Erlös aus dem Martinsmarkt hingehen sollte. Dieses Jahr haben wir uns für die Albert Schweitzer-Kinderdörfer entschieden, um die Kinder, Erzieher und Mitarbeiter vor Ort zu unterstützen.

Daher war die Person Albert Schweizer und seine Philosophie "Ehrfurcht vor dem Leben" Thema an diesem Tag.

 

 

image_pdfimage_print