Schülerrat

Klassenrat, Schülerrat sowie die jährlich stattfindenden Zukunftsgespräche sind fester Bestandteil der schulischen Arbeit an der St. Martin-Schule und Ausdruck der im Schulprogramm verankerten partizipativen Strukturen. Sie sind ein Ort zum Erwerb von demokratischer Handlungskompetenz für die Schüler und Schülerinnen der St. Martin-Scule: hier lernen sie ihre Interessen zu formulieren, ihre Meinung zu sagen, Anliegen, Fragen und Probleme untereinander zu diskutieren, selbst nach Lösungen zu suchen und Schule aktiv mitzugestalten.

Seit Beginn des Schuljahres 2006 / 07 tagt der Schülerrat regelmäßig alle 14 Tage unter Anleitung einer Lehrerin. Der Schülerrat besteht aus den Klassensprechern bzw. Klassen-sprecherinnen der ersten bis vierten Klassen sowie deren Vertreter. Bei den regelmäßigen Treffen werden Anliegen behandelt, die über die Belange des Klassenverbandes hinausgehend das gesamte Schulleben betreffen. So werden aktuelle Themen aus den Klassen be-sprochen, gemeinsam mit den anderen darüber beraten und getroffene Entscheidungen im Rahmen der Klassenratsstunden wieder zurückgemeldet.

Der Schülerrat bereitet die Zukunftsgespräche vor. Er entscheidet über die Verwendung des aus dem Martinsmakrt erzielten Verkaufserlöses. Während 80% in ein zuvor festgelegtes soziales Projekt fließen, legt der Schülerrat nach Rücksprache mit den einzelnen Klassen fest, wem die verbleibenden 20% zukommen sollen.

 

 

 

image_pdfimage_print