Martinsmarkt 2017

20 Jahre Namenstag der Schule!!!

20 Jahre Förderverein!!

Das musste gefeiert werden! 

Obwohl es den ganzen Tag nieselte und die Novemberkälte schon sichtbar zu spüren war, ließ sich an dem tollen Tag keiner den Spaß verderben! 

Nachdem gestern und heute morgen der Markt aufgebaut und hergerichtet wurde (hier soll den Helferinnen und Helfern schon mal ausdrücklich gedankt sein!!!), ging es um 14:00 Uhr endlich los! Während die Kinder alle umgezogen in ihren Kostümen in den Räumen des Bürgerhauses aufgeregt warteten, kamen neben Eltern, Geschwistern, Großeltern, Verwandten und Freunde der Kinder auch viele Menschen, die die Schule geprägt haben, um gemeinsam mit der Schulgemeinde zu feiern. Neben ehemaligen Lehrerinnen und Lehrern und dem ehemaligen Schulleiter Herr Malik, kamen auch Herr Traub vom Schulamt, Pfarrer Vogler, Herr Zachow und Herr Plettenberg. Auch ehemalige und bestehende Fördervereinsvorstände suchten sich ein Plätzchen in der Halle. 

In dem Musical "LEANDRA – und die Wesen des blauen Planeten" ging es um den Umgang des Menschen mit der Natur und den Werten, die es gilt auch im Miteinander zu pflegen, um eine gesunde und glückliche Welt und Umwelt zu schaffen und zu bewahren. 

Mit den liebevoll kreierten Kostümen von Inge Eismann-Nolte und der Komposition von Michael Sagmeister,  Antonella D`Orio und Werner Eismann wurde das Musical ein echter Erfolg. 

Erleichtert und glücklich liefen alle Beteiligten dann zum unteren Schulhof, um sich  mit Kaffee und Kuchen oder Würstchen, Glühwein und kalten Getränken zu stärken. In den Räumlichkeiten der Schule konnten die Lose der Tombola eingelöst, Spiele gespielt oder mit dem Farbenrad selbst Bilder gestaltet werden.Eine kleine Ausstellung zu den letzten 20 Jahren der Schule und des Fördervereins konnte ebenfalls besichtigt werden. Auch Frau Schwarten kam hinzu, um von der Stiftung "Prijateli" zu erzählen. Der Erlös des St. Martins-Marktes diesen Jahres soll nämlich zum Großteil in diese Stiftung fließen, die alleinlebende Kinder in Bulgarien unterstützt.Ein kleiner liebevoll eingerichteter Flohmarkt ehemaliger Schülerinnen und die Möglichkeit Stockbrot zu backen, rundetete die Sache ab. Am Schulstand konnten schon von den Kindern und Eltern zuvor erarbeitete kleine Weihnachtsgeschenke erworben werden. Auch die in den letzten Wochen mit viel Muße und Arbeit verbundene Festschrift, begeisterte die Besucher. In dieser findet man sowohl die Schulgeschichte der Schulen Roßdorf und Mardorf, als auch die Schulgeschichte der jetzigen Schule "unter einem Dach". 

Wir freuen uns auf den nächsten Martinsmarkt und bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern. Insbesondere möchten wir hier Frau Stumpf und Frau Schäfer erwähnen, die schon gefühlte Wochen vor dem Fest vieles vorbereitet, geplant und organisiert haben. DANKE!!!

Es gibt übrigens noch einige Auflagen der Festschrift, die noch in der Schule jederzeit erworben werden können!

 

image_pdfimage_print