Einschulung

Wieder einmal war es soweit: Die neuen Erstklässler machten sich mit ihren Eltern, Großeltern, Paten und Geschwistern auf den Weg zur Kirche, um dort den Einschulungsgottesdienst zu feiern. Pfarrer Vogeler und Frau Jennemann stellten unser Jahresmotto vor. In diesem Jahr lautet es „Ich bin ein Goldstück Gottes“. Die Kinder erfuhren, dass sie etwas ganz besonders sind, dass sie für Gott wertvoll sind wie ein Goldstück. Als Erinnerung an diese Feier bekam jeder Erstklässler von seinen Paten ein „Goldstück“ überreicht.

Nun gingen alle gemeinsam zur Turnhalle, wo schon alle anderen Kinder gespannt auf die neuen Erstklässler warteten. Nach dem Singen der Schulhymne führte die zweite Klasse unter Leitung von Frau Keil ein Theaterstück vor. Die Schauspieler bekamen viel Applaus. Im Anschluss stellte Frau Schäfer das Kollegium und die Mitarbeiter der St. Martin-Schule vor. Neue an der Schule sind Frau Decher-Schmitt, die Klassenlehrerin der Klasse 1, Florian Mulder und Uta Weitzel. Da der erste Schultag in diesem Jahr auch der Geburtstag der Schulleiterin war, rundete ein Geburtstagsständchen die Feier ab. Im Anschluss hatten die Kinder ihre erste Schulstunde in ihrer neuen Klasse, während die Eltern und alle anderen Gäste mit Kuchen und Kaffee versorgt wurden. Doch für viele war der Tag noch nicht zu Ende und eine Familienfeier ließ den ersten aufregenden Schultag gemütlich ausklingen.

image_pdfimage_print